Tierkrankengymnastik-Berlin Martina Schatz-Heinrich

Was ist TT.E.A.M. ?

 

Tellington-Touch-Every-Animal-Method

 

TT.E.A.M. ist eine ganzheitliche Methode zur Behandlung von Verhaltens- und Körperproblemen, die von Linda Tellington-Jones im Jahre 1978 entwickelt wurde.

Inspiriert durch Ihre Ausbildung in der Feldenkrais-Methode 1975 bei Moshe Feldenkrais, erkannte Sie, dass auch bei Tieren Zusammenhänge zwischen psychischen und körperlichen Problemen bestehen. Angst, Spannungen und Schmerzen bildeten die Ursache für viele Arten von Widerständen und Fehlverhalten.

 

So wurde ursprünglich die Methode für Pferde entwickelt und fand erst später ihren Zugang zu anderen Tierarten.

 

Die heute weltweit unterrichtete Methode hat zum Ziel, durch koordinierte Körperbewegungen ein erhöhtes Körperbewusstsein zu erreichen und ein verbessertes seelisches Gleichgewicht hervor zu bringen.

 

Menschen und Tiere eignen sich in ihrem Leben Verhaltensweisen und Bewegungsabläufe an, die nicht immer sinnvoll sind und die sie kaum noch verändern können. So werden z.B. Haltungsfehler beibehalten, auch wenn sie zu Schmerzen führen.

 

In der Therapie werden durch sanfte Bewegungen neue Bewegungsmuster angebahnt sowie durch nicht gewohnheitsmäßige Berührungen ein neues Körperbewusstsein geschult. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit die gewohnten starren Muster zu lösen, um auf emotionaler und körperlicher Ebene neue Möglichkeiten zu entwickeln.

 

 

Für welche Bereiche wird TT.E.A.M. eingesetzt?

 

• Zur Förderung der Mensch-Hund-Beziehung

• Zur Verbesserung der Lernfähigkeit und somit Leistungssteigerung z.B. bei Turnieren

• Zur Stressverminderung z.B. bei Ausstellungen

• Zur Verbesserung der Koordination und Balance z.B. bei Agyllity oder Bewegungsstörungen

• Bei Angstverhalten z.B. Tierarzt, Friseur, Verlassensängste etc.

• Bei Aggressionsverhalten gegen Tiere oder Menschen

• Bei Reisekrankheit, bzw. Übelkeit bei Autofahrten

• Bei Verletzungen und Krankheiten zur Förderung des Heilungsprozesses

• Zur Schmerzreduktion z.B. bei chronischen Krankheiten wie Rheuma, Arthritis und allen

Arten von Gelenkproblemen

• Bei Beschwerden in der Schwangerschaft und Geburt

• Bei Störungen in der Mutter-Kind-Beziehung des Tieres

• Bei Tierheim-Tieren

 

Auch Tierärzte oder Menschen, die beruflich mit Tieren zu tun haben, profitieren besonders durch die rasche Wirksamkeit der Methode zum Aufbau von Vertrauen und Reduktion von Stress beim durch den Touch berührten Tier.

 

Auch bei allen Arten von Erkrankungen beschleunigt der TTouch die Heilung, trägt zur schnelleren Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen bei und lindert Schmerzen.